CGFP: Beamtenminister bestätigt kurzfristige Umsetzung des Besoldungsabkommens

27/03/2015

Am Dienstag, dem 24. März 2015, wurden das Reformvorhaben im öffentlichen Dienst sowie das Gehälterabkommen nach fünf Jahren Verhandlungen endlich vom Parlament abgesegnet. Einer Implementierung der neuen Bestimmungen steht nun nichts mehr im Weg. Während die Reform im öffentlichen Dienst zum 1. Oktober 2015 in Kraft treten wird, soll das Besoldungsabkommen schon in den nächsten Monaten umgesetzt werden. Inhalt dieser Einigung waren bekanntlich eine Punktwerterhöhung von 2,2 Prozent und eine einmalige Prämie von 0,9% auf einem Jahresgehalt für die öffentlichen Bediensteten.

So wird Ende April die Punktwerterhöhung rückwirkend auf den 1. Januar 2015 vollzogen und mit dem Mai-Gehalt ausbezahlt. Zur Berechnung der Einmalprämie von 0,9% gilt unterdessen die Referenzperiode von Juli 2013 bis Juni 2014, diese wird Ende Mai mit dem Juni-Gehalt überwiesen.

Einen entsprechenden Audiobeitrag mit den Aussagen von Beamtenminister Dan Kersch anlässlich der Abstimmung im Parlament ist unter folgendem Link zu finden:

> www.cgfp.lu/audionews.html